Blog

Wer nicht kommt zur rechten Zeit... oder warum die Personalentwicklung zum Vorreiter werden muss

Von Walter Braun

Aus mehreren Gründen ist es für Unternehmen unverzichtbar, kritisch über manifeste Regeln, definierte Prozesse, ihr gewachsenes Selbstverständnis und hierarchische Strukturen nachzudenken:

Industrie 4.0 & IoT (Internet of Things)

 

Industrie 4.0 oder IoT waren Hauptthemen letzte Woche auf der Computex in Taiwan. Nachdem diese Themen die Medien schon länger dominieren, wollte ich mal kritisch hinterfragen wie substantiell diese Themen tatsächlich sind und wie die Entwicklung im „Silikon Valley“ Asiens fortgeschritten istI

Warum Selbstführung Zukunft sicherstellt

Von Walter Braun

Aus dreierlei Sicht wird die Fähigkeit, sein Denken, Handeln und Fühlen in eigener Regie zielorientiert zu steuern, absichtsvoll zu verändern, wirkungsvoll zu kontrollieren und wertebezogen zu entwickeln für eine wettbewerbsstarke Betriebsführung unabdingbar.

 

Komplexe Projekte jenseits von Gantt & Co. managen

Von Walter Braun

Warum einmal anders vorgehen?

Führung - was wirklich zählt

Von Walter Braun

Seit Langem ist meines Erachtens ein besorgniserregendes Phänomen in Unternehmen zu beobachten: Es gibt zwar immer mehr Führungskonzepte und -schulungen, die Stimmung in der Belegschaft aber bleibt konstant schlecht.

Trotz wortstarker Empfehlungen wie „New Work“, TQM, Transformationales Führen oder Mitarbeitergespräche bleibt Befragungen zufolge die Mitarbeiterzufriedenheit auf konstant niedrigem Niveau. Ob TÜV-, Gallup- oder andere Studien, die geringe emotionale Bindung der Mitarbeiter an ihre Betriebe eint alle Ergebnisse.

Ohne Stabilität keine Agilität

Von Walter Braun

Wer immer auch mit schwierigen, komplexen und schnelllebigen Situationen einigermaßen erfolgreich umgehen möchte, braucht ein stabiles Nervenkostüm und ein schnelles Lernen. Was für den Menschen gilt, gilt auch für Unternehmen.

Jagdzeit für Zauberlehrlinge - ein Plädoyer für den gesunden Menschenverstand

Von Walter Braun

Ob Kommunen, Industrie oder Dienstleister, alle stehen vor einer Transformation ihrer viele Jahre tradierten Geschäftsmodelle. Die Dematerialisierung der Industrie, Ergebnis- und Innovationsdruck, gelegentliches Tricksen und veritables Täuschen und vieles mehr bauen bei diesem Aufbruch in eine neue Unternehmensära Abhängigkeiten und eine Komplexität auf, die kaum mehr zu beherrschen sind. Krisen sind dann oft die Folgen – selbst bei den DAX-Schwergewichten von Adidas bis VW.

Wie bestimmt man am besten den künftigen IT Bedarf?

Von Albert Manzinger

Der Beitrag eines Kommentatoren suggerierte kürzlich Zweifel, dass die IT-Abteilung tatsächlich der Nachfrage aus dem Business ausreichend nachkommt. Deshalb gehe ich heute nochmal etwas detaillierter auf diese Problematik ein und zeige einen Weg auf wie man sie am besten lösen kann.

Seiten